Pegnitz Logo

Seniorenbeirat

Liebe Seniorinnen und Senioren

Pegnitz mit seinen Ortsteilen soll ein lebens- und liebenswerter Wohnort bleiben und werden, in dem man sich auch im Alter zu Hause, wohl und geborgen fühlen kann. Für dieses Ziel sind wir vom Seniorenbeirat unserer Stadt angetreten, um dazu beizutragen, dass die Belange gerade der älteren Mitbürger angemessen vertreten werden.

Älterwerden ist heute anders als noch vor wenigen Jahren.

Aktiv sein, sich in die Gesellschaft einbringen, Verantwortung in Vereinen und Verbänden übernehmen, in Eigenverantwortung für sich sorgen, das alles sind Selbstverständlichkeiten geworden. Das ist gut so und das ist auch richtig so. Und genau dies sehen wir als unsere Herausforderung, Ihnen aktive Hilfestellungen anzubieten und Eigeninitiativen zu fördern, damit Sie die Chancen nutzen ihren Lebensabend mit allen Pflichten, aber auch mit allen Rechten, selbst zu gestalten.

Was wir wollen, was wir sind.

Wir vom Seniorenbeirat sind eine tatkräftige und engagierte Mannschaft und wollen, über alle Parteigrenzen hinweg, mit unserer Arbeit Weichen stellen, damit die stetig steigende Zahl der Senioren und Seniorinnen nicht auf ein Abstellgleis geschoben wird und sehen uns als:
- Interessenvertreter der älteren Generation
- Mittler zwischen Stadtrat, Stadtverwaltung und Senioren
- Unabhängiger und parteineutraler Ansprechpartner für Wünsche und Anregungen an die Kommune
- Bindeglied zwischen Vereinen, Verbänden, Gruppierungen und anderen Einrichtungen mit Angeboten für Senioren

Haben Sie als älterer Mitbürger Nachteile und Probleme sind wir gerne bereit, mit Ihnen gemeinsam im persönlichen Gespräch Lösungsmöglichkeiten zu suchen und zu finden.

Herzliche Grüße
Ihr Seniorenbeirat der Stadt Pegnitz

info@seniorenbeirat-pegnitz.de 

Am 1. Juli 2022 wurde der Seniorenbeirat neu gewählt.

Mitglieder:

 

 

 

Chwalka, Reinhard

Sprecher

09241 1686 oder 0172 8346266

r.chwalka@seniorenbeirat-pegnitz.de

 

 

 

 

Murr, Sigrid

stv. Sprecherin

 

s.murr@seniorenbeirat-pegnitz.de 

 

 

 

 

Zahel, Harald

Kassenwart

09241 8282

h.zahel@seniorenbeirat-pegnitz.de 

 

 

Bauernschmitt, Herbert

 

h.bauernschmitt@seniorenbeirat-pegnitz.de

 

 

Deiml, Gudrun

g.deiml@seniorenbeirat-pegnitz.de

 

 

 

 

Förstenberg, Klaus

f.foerstenberg@seniorenbeirat-pegnitz.de

 

 

Reich, Ursula

u.reich@seniorenbeirat-pegnitz.de

 

 

 

Schönner, Hans-Karl

hk.schoenner@seniorenbeirat-pegnitz.de

 

 

Woldemar, Ingeborg

Schriftführerin

i.woldemar@seniorenbeirat-pegnitz.de

 

 

Woldemar Dr., Klaus

stellv. Sprecher 

k.woldemar@seniorenbeirat-pegnitz.de

pdf
Satzung für den Seniorenbeirat Pegnitz vom 24. September 2015 
(in Kraft treten: 02.10.2015)
(pdf / 1.45 MB)
Download
pdf
Erste Satzung zur Änderung der Satzung für den Seniorenbeirat Pegnitz vom 24.September 2015
(in Kraft treten: 02.10.2021)
(pdf / 0.43 MB)
Download

Handy & Tablet
Informationen und Termine für Senioren finden Sie auf der Homepage des Computerclubs Pegnitz e.V.: www.computerclub-pegnitz.de

Seniorentanz 2024
im Fränkischen Hof jeweils ab 14.00 Uhr: 12.09.2024, 24.10.2024, 14.11.2024. 

Öffentliche Sitzungen des Seniorenbeirats 2024
Jeweils Mittwoch um 14.30 Uhr im Vortragsaal der VHS im Bürgerzentrum am 14.08. und 06.11.2024 

Aufsuchende Seniorenberatung im Landkreis Bayreuth
Der Landkreis Bayreuth ist der flächenmäßig größte Landkreis in Oberfranken. Wenn die eigene Mobilität eingeschränkt ist, kann es für Seniorinnen und Senioren deshalb schwierig sein, Beratungsangebote wahrzunehmen. Daher bietet der Landkreis Bayreuth eine Beratung vor Ort in der eigenen Wohnung an. 
Mögliche Themen in der Beratung: Beratung zu verschiedenen Formen ambulanter, teil- oder vollstationärer Hilfen, psychosoziale Beratung in schwierigen Lebenssituationen, Beratung zur Entlastung pflegender Angehörige
Termine können kurzfristig vereinbart werden! Nötig ist lediglich ein kurzer Anruf unter 0921/728275 (Herr Henche) oder 0921/728546 (Frau Hirschmann) bzw. eine E.Mail an: simon.henche@lra-bt.bayern.de oder stefanie.hirschmann@lra-bt.bayern.de. Die Beratung ist als Angebot des Landkreises Bayreuth komplett kostenlos!

Beratungsangebot der Betreuungsstelle im Bürgerzentrum Pegnitz
Die Betreuungsstelle des Landratsamtes Bayreuth bietet einmal im Monat einen Beratungstag zu den Themen gesetzliche Betreuung und Vorsorgevollmacht in Pegnitz an.
Die Beratung findet jedem vierten Dienstag im Monat statt. Die Mitarbeiterinnen stehen von 15:00 Uhr - 16:30 Uhr im Raum O13 im Bürgerzentrum zur Verfügung. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Seniorenwegweiser Pegnitz
Ein Ratgeber von A bis Z (nicht nur für Senioren). Hier gelangen Sie zum Seniorenwegweiser Pegnitz. Die gedruckte Broschüre bekommen Sie in der Information in der Hauptstraße 39 in Pegnitz. 

Sozialwegweiser Pegnitz
Ein Wegweiser durch die sozialen Angebote unserer Stadt. Hier gelangen Sie zum Sozialwegweiser Pegnitz. Die gedruckte Broschüre bekommen Sie in der Information in der Hauptstraße 39 in Pegnitz. 

J.A.Z - Jung und Alt zusammen in Stadt und Landkreis Bayreuth e. V.
Damit Menschen jeden Alters in ihrer gewohnten Umgebung selbstbestimmt den Alltag bewältigen können, wurde der Verein J.A.Z. – Jung und Alt zusammen e. V. gegründet. Das Netzwerk bringt Menschen zusammen, die sich gegenseitig unterstützen. Das Netzwerk setzt sich durch die Organisation von Hilfeleistungen dafür ein, dass Senioren und Menschen mit Behinderung möglichst lange und selbstständig in ihrer vertrauten Umgebung leben können.
Weitere Information finden Sie unterhttps://www.jaz-bayreuth.de

Sicherer leben - Gefahren erkennen - Risiken ausschließen, "Senioren als Opfer von Verbrechen"
Die Tricks und Vorgehensweisen der Verbrecher zu kennen ist die erste Voraussetzung, um sich vor Schaden zu schützen. Hier bietet die Polizei vorbeugende Beratung an

Demenz
In Deutschland leben ca. 1,5 Millionen Menschen, die an Demenz erkrankt sind. Man geht davon aus, dass sich bis 2050 die Zahl der erkrankten Menschen um 40.000 pro Jahr erhöhen. Zwei Drittel haben bereits das 80. Lebensjahr erreicht, 1/3 ist jünger als 65.
Weitere Informationen finden Sie unter www.alzheimer-bayern.de und für die Region Bayreuth – Kulmbach – Pegnitz unter www.alzheimer-bt-ku.de

Palliativmedizin und Hospizversorgung
Die moderne Medizin ermöglicht es, viele Krankheiten zu heilen. Aber wenn keine Heilung mehr möglich ist, bleibt der Wunsch nach einem Sterben in Würde und ohne Schmerzen. Diese Möglichkeit wird den Patienten durch die Palliativmedizin und die Betreuung durch Mitarbeiter des Hospizvereins eröffnet. Der Kranke und seine Angehörigen mit ihren Ängsten und Sorgen stehen im Mittelpunkt der medizinischen und pflegerischen Versorgung.
Ansprechpartner und Adressen finden Sie hier: 
http://www.hospizverein-bayreuth.de
https://klinikum-bayreuth.de/einrichtungen/kliniken/palliativstation/
Vortrag Herr Dr. Schulze: Palliativmedizin 2016 - neue Hilfen für die letzte Lebensphase

Vorsorgeverfügungen
Das Leben bis zum Ende selbstbestimmt zu gestalten ist der Wunsch vieler. Aber Krankheit oder Behinderungen können – auch in jungen Jahren - dazu führen, dass man nicht mehr in der Lage ist, seine Angelegenheiten selbstständig zu regeln. Dann müssen Andere die notwendigen Entscheidungen treffen. Mit den Vorsorgeverfügungen Vollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung können Sie vorausplanen und sicherstellen, dass ihre Wünsche so weit wie möglich Geltung bekommen und die Errichtung einer Betreuung vermieden wird. 
Bei dem Erstellen Ihrer Vorsorgevollmacht das Landratsamt Bayreuth Sie gerne. Die Beratung ist kostenlos und unterliegt der Schweigepflicht. Hier geht es direkt zur zur Betreungsstelle des Landratsamts