Stadt Pegnitz Stadt Pegnitz
Stadtansicht mit Wiese und Baum
Brunnen
IMG_0157.JPG

Pegnitz Tour

Mit dem Mountainbike von Pegnitz nach Pottenstein

Start: Zaußenmühle

Länge: 37 km

Markierungszeichen: grünes Mountainbike

Wegbeschreibung

Die Tour ist durch den typischen Charakter der Fränkischen Schweiz geprägt. Sie führt durch Mischwälder, Täler und Höhen, an Burgen und bizzaren Felsformationen vorbei, hinauf auf die höchste Erhebung der Fränkischen Schweiz, dem Kleinen Kulm mit einer Höhe von 627 m.

Startpunkt der Tour ist die Zaußenmühle mit der Pegnitzquelle in Pegnitz. Auf Asphalt geht es gemütlich zunächst hinauf zur Schloßbergfestwiese. Links vorbei am Biergarten, geht es hinauf durch einen Mischwald in den ersten Single-Trail zum Hollenberg. Am Fuße angelangt, beginnt eine kurze Tragephase, an der Zwergenhöhle vorbei zur Ruine Hollenberg. Hier lohnt sich ein kurzer Abstecher.

Weiter geht´s durch schmale Felsspalten zum Parkplatz. Auf festem Waldboden in die Abfahrt hinein, erreicht man einen Forstweg und fährt geradeaus weiter hinauf zur verfallenden Pirkenreuther Kapelle.

Genießen Sie folgende Abfahrt, die allerdings mit einigen versteckten Wurzeln gespickt ist. Cool down ist angesagt auf dem Panoramaweg zwischen Elberberg und Burg Pottenstein. An der Burg angelangt, rechts auf Asphalt steil bergab. VORSICHT!

Die Stadt Pottenstein ist unbedingt einen Ausflug wert!

4 km führt der Weg jetzt durch das wunderschöne "Obere Püttlachtal", das sich vom "Waldcafé" bis zum "Heiligensteg" dahinschlängelt.

Achtung: Dieser Abschnitt wird auch stark von Wanderern frequentiert! Der Wanderer hat Vorrang!

Kurzer anspruchsvoller Anstieg, im unteren Teil wurzelig und felsig, nach oben hin flacher. Die folgende Abfahrt beginnt gemütlich und mündet nach kurzer Fahrt in eine schmale Felsrinne.

Nochmal gelangt man nun nach Hollenberg und fährt links hoch nach Körbeldorf. Das nächste Ziel ist der Aussichtsturm auf dem Kleinen Kulm.

Nach Körbeldorf biegt der Weg links von der Teerstraße ab in einen Feldweg und erreicht den höchsten Punkt der Tour. Nach zwei schönen Abfahrten erreicht man Büchenbach.

In Kaltenthal in den Imkerlehrpfad einbiegen und dem Rundweg nach Buchau folgen. In Buchau angelangt recht abbiegen, zum letzten Anstieg der Tour. Am Finkenbrünnlein vorbei wieder zum Ausgangspunkt, der Zaußenmühle/Pegnitzquelle.

Weitere Informationen

Hier finden Sie den Informationsflyer mit Karte zum Herunterladen.