Stadt Pegnitz Stadt Pegnitz

Zaußenmühle

Ihren Namen hat die Zaußenmühle vom ersten Besitzer Hans Zauß, der sie um 1450 errichtet hat. Nach dem 30-jährigen Krieg war sie jahrzehntelang eine Ruine, bis Hans Dennerlein sie im Jahre 1710 wieder aufbaute.

undefinedLetzter Mühlenbesitzer war der Rotgerber Johann Jakob Wagner, der sie kurz vor seinem Tod der Stadt Pegnitz vererbte. 1976 wurde sie renoviert und an einen Gastwirt verpachtet. Später wurde auch das neue Mühlrad eingebaut, das sich nun eifrig neben dem Haus dreht. Heute beherbergt die Zaußenmühle ein gemütliches Gasthaus.

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.