Ausstellung: Pegnitz in der Zeit des 30-jährigen Krieges

Vor 400 Jahren begann mit dem „Prager Fenstersturz“ der ‚Dreißigjährige Krieg‘. Diese sich über mehrere Jahrzehnte hinziehenden konfessionellen Auseinandersetzungen hatten auch gravierende Auswirkungen auf unser Gebiet. Die Ausstellung versucht, einen Einblick in die damalige Zeit zu geben. Zu sehen sind u. a. die Originalakten, die die Zerstörung der Häuser am Markt dokumentieren. Es werden auch deren Besitzer und ihr Beruf genannt. Außerdem existieren zahlreiche Ratsprotokolle, aus denen die Einquartierung „fremder Truppen“ ersichtlich wird. Darin wird auch aufgezeigt, welche Kosten auf die Stadt bzw. die Bevölkerung zukamen.
Bürgerzentrum
Hauptstraße 73
91257 Pegnitz