Stadt Pegnitz Stadt Pegnitz
Stadtansicht mit Blüten
Luftbild
Brunnen
Hauptstrasse
IMG_0157.JPG

Städtepartnerschaftstreffen in Guyancourt

29.05.2017 Gelungenes Städtepartnerschaftstreffen in Guyancourt

Guyancourt.jpg

Über 80 Pegnitzer feierten vom 25. bis 28. Mai in Guyancourt die Partnerschaft der beiden Städte. Begrüßt wurden alle Gäste sehr herzlich von Bürgermeister Uwe Raab und Bürgermeisterin Marie-Christine Letarnec sowie von dem Vorsitzenden des Städtepartnerschaftsverein im Rathaus von Guyancourt. Unter den Gästen war auch Katerina Nedvedova, vom frisch gegründeten Städtepartnerschaftsverein in Slany. Sie luden gleich zu ihrem Partnerschaftstreffen ein, das vom 6. bis 8. Oktober geplant ist.

Die französischen Gastgeber hatten zwei Ausflüge vorbereitet. Einmal eine Schiffsfahrt auf der Seine und dem Kanal St. Martin und eine Besichtigung der außergewöhnlichen Architektur im Gemeindeverbund, zu dem Guyancourt gehört. Besonders interessant war eine Wanderung durch das " Versailles der kleinen Leute" des jungen spanischen Architekten Ricardo Bofill. Er erreichte damit Weltruhm. Angeschlossen wurde ein Abstecher zum Golfplatz für den 1,5 Mio Kubikmeter Erde bewegt wurden. Hier finden 2018 die French Open statt. Ein Thema bei allen Gesprächen war die Wahl in Frankreich, in Paris hatten nur 10 Prozent Marie Le Pen gewählt und 90 Prozent Emmanuel Macron. In Guyancourt war es ähnlich.

Höhepunkt des viertägigen Partnerschaftstreffens in Guyancourt war wie immer der Städtepartnerschaftsabend am Samstag im Pavillon Pierre-Waldeck-Rousseau. Die französischen Gastgeber hatten in diesem Jahr ein sehr umfangreiches und aufwendiges Programm auf die Beine gestellt. Mit über 60 Sängern, Musikern und Tänzern führte man ein musikalisches Theaterstück mit dem Titel „Der zerbrochene Stern“ in drei Akten auf. Inspiriert vom Film „Herr der Ringe“ wurde die Geschichte von drei Ländern erzählt (Frankreich, Deutschland, Schottland), die alle Mitglieder einer Gemeinschaft (Europa) sind. Leider zerbricht der Stern eines dieser Länder: Schottland. Um nun die Einigkeit zu erhalten, müssen verschiedene Aktionen unternommen werden, die Gemeinschaft gegen böse Mächte zu verteidigen. Am Ende konnte der Stern repariert und wieder in die Gemeinschaft eingegliedert werden. Eine Geschichte – in Anlehnung an den Brexit – die am Partnerschaftsabend allerdings ein gutes Ende fand.

Einen besonderen musikalischen Beitrag leistete die Jugendbergmannskapelle, die in diesem Jahr in Frankreich dabei war. Die deutschen Musiker begeisterten mit ihren Stücken Gäste und Gastgeber gleichermaßen. Ein besonderer Abschluss eines gelungenen Städtepartnerschaftswochenendes.

Kategorien: Rathaus, Veranstaltung