Stadt Pegnitz Stadt Pegnitz
Stadtansicht mit Blüten
Luftbild
Brunnen
Hauptstrasse
IMG_0157.JPG

Frohe Weihnachten

22.12.2015 Frohe Weihnachten wünscht Ihnen Ihr Erster Bürgermeister

Pegnitz Weihnachten

Liebe Pegnitzerinnen und Pegnitzer!

Noch vor einem Jahr stand Pegnitz vor der Situation, dass Unterbringungsmöglichkeiten für Flüchtlinge gesucht und geschaffen werden mussten. Die ersten Flüchtlinge kamen dann Anfang Februar 2015 in unsere Stadt und wurden mit offenen Armen empfangen. Mittlerweile leben in Pegnitz über 100 Flüchtlinge und 30 unbegleitete minderjährige Jugendliche. Die Hilfsbereitschaft der Pegnitzer Bevölkerung ist nach wie vor sehr groß. Unsere Aufgabe besteht nun darin, gute Integrationsbedingungen zu schaffen, damit die Menschen, die hier bleiben dürfen und wollen in unserer Stadt eine Heimat finden können.
Einschneidend für unsere Kultur, unsere Freiheit und Ordnung sowie unsere Lebensprozesse waren sicherlich die erneuten Terroranschläge in Paris. Es ist wichtig für uns, stets zu unterscheiden zwischen skrupellosen barbarischen Terroristen und unseren muslimischen Mitbürgern sowie den Flüchtlingen, die genau vor dieser Barbarei geflohen sind. Lassen Sie uns nicht an einem friedlichen Miteinander  unterschiedlichster Kulturen in einer Gesellschaft zweifeln. Wir Deutschen werden einen Weg finden müssen, mit der Terrorgefahr umzugehen und uns nicht unser Leben in Freiheit und Offenheit beschneiden zu lassen. Zu unseren französischen Freunden aus Guyancourt empfinden wir enge Verbundenheit, die eindrucksvoll beim Gedenken vor dem Pegnitzer Rathaus an die Opfer der Anschläge zum Ausdruck kam.
Weihnachten erinnert uns in besonderem Maße an die Tugenden der Nächstenliebe und der Hilfsbereitschaft gegenüber den weniger gut gestellten Mitmenschen. Mit einer Spende zum Beispiel für eine gemeinnützige Organisation können Sie auch in Pegnitz vielen Menschen eine Freude machen. Auch ich werde in diesem Jahr wieder auf das Versenden von Weihnachtskarten verzichten und das Geld stattdessen wieder für die Pegnitzer Tafel spenden.
Liebe Pegnitzerinnen und Pegnitzer, ich wünsche Ihnen ein schönes und gesegnetes Weihnachtsfest, geruhsame Feiertage und ein gesundes und hoffentlich friedliches 2016.
Unsere Freunde aus den Partnerstädten Guyancourt und Slany schließe ich in meine guten Wünsche ebenso mit ein wie die Besatzung unseres Patenbootes „Pegnitz“.

Ihr
Uwe Raab
Bürgermeister der Stadt Pegnitz

Kategorien: Rathaus, Facebook, Twitter