Stadt Pegnitz Stadt Pegnitz
Stadtansicht mit Blüten
Luftbild
Brunnen
Hauptstrasse
IMG_0157.JPG

Frohe Weihnachten

21.12.2018 Frohe Weihnachten wünscht Ihnen Ihr Erster Bürgermeister

Weihnachten_Rathaus.jpg

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

Weihnachten steht vor der Tür, wir alle freuen uns auf Ruhe und Besinnlichkeit, nachdem die Adventszeit für viele mit hektischer Betriebsamkeit verbunden war. Die Weihnachtsfeiertage und die Zeit zwischen den Jahren bieten uns die Chance, eine Auszeit zu nehmen, Zeit für Familie und Freunde zu haben und wieder zu uns selbst zu finden. Ein paar Tage abschalten, das haben wir uns alle verdient, das tut uns gut.

Obwohl Weihnachten ein christliches Fest ist, werden die Werte, von denen es spricht, auch von anderen Religionen oder von Menschen, die sich eher einem humanistischen Gedankengut verpflichtet fühlen, hochgehalten. Alle Völker und Religionen dieser Erde schätzen Frieden, Toleranz und Mitmenschlichkeit. Diese Werte haben auch nach über 2000 Jahren Bestand. Sie sind nach wie vor Wegweiser und bilden die Richtschnur unseres Verhaltens im täglichen Miteinander.

Weihnachten lädt uns ein, an andere zu denken, an Menschen, die uns nahestehen, aber auch an Menschen, die in Not und Armut leben, Unglück oder Leid erfahren haben. So fordert auch Papst Franziskus in seinem apostolischen Schreiben „Evangelii Gaudium“ auf:
„Es ist unerlässlich, neuen Formen von Armut und Hinfälligkeit - den Obdachlosen, den Drogenabhängigen, den Flüchtlingen, den eingeborenen Bevölkerungen, den immer mehr vereinsamten und verlassenen alten Menschen - unsere Aufmerksamkeit zu widmen“.

Ich bin deshalb sehr froh und dankbar, dass sich viele Menschen in Pegnitz für ihre Mitmenschen oder gemeinschaftliche Belange engagieren. Sie halten unsere Vereine am Leben, wirken in der Nachbarschaft oder in karitativen Organisationen. Dankbar bin auch für die Menschen, die ihre Zeit und Arbeitskraft in den Dienst der Allgemeinheit stellen, bei der Feuerwehr, der Polizei, im Rettungsdienst, in der Arztpraxis, im Krankenhaus, im Pflegeheim, bei der Integration von Flüchtlingen und in vielen anderen sozialen Einrichtungen. Was sie auch tun, sie tragen dazu bei, dass es sich in Pegnitz gut leben lässt; sie machen unsere Welt wärmer und freundlicher.

Gemeinsam sind wir dazu aufgefordert, Menschlichkeit und Toleranz im Großen wie im Kleinen zu leben. Daran erinnert die Friedensbotschaft der Weihnacht immer wieder in besonderer Weise. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen allen ein schönes und friedvolles Weihnachtsfest und alles Gute für ein erfolgreiches und glückliches neues Jahr 2019.

Ihr

Uwe Raab

Erster Bürgermeister

Kategorien: Rathaus